Kirchgeld 2019 – Warum, wofür, wieviel?

Den Gemeindebriefen liegen dieses Mal wieder die Kirchgeldbriefe bei. In Bayern werden von den Kirchenmitgliedern nur 8 Prozent der Lohn- und Einkommenssteuer als Kirchensteuer erhoben, in den meisten anderen Bundesländern hingegen 9 Prozent. Da der finanzielle Bedarf für die Aufgaben der Kirche in Bayern jedoch nicht geringer ist, wird in Bayern das Kirchgeld für die Belange der Kirchengemeinden erhoben. Die Kirchengemeinden werden dadurch in ihrer Eigenständigkeit und Handlungsfreiheit gestärkt und können abhängig von den jeweiligen örtlichen Bedürfnissen Schwerpunkte in ihrer Arbeit setzen.

Kirchgeldpflichtig ist jedes volljährige Kirchenmitglied, das über Mindesteinkünfte verfügt. Das jährliche allgemeine Kirchgeld beträgt mindestens 5 Euro und höchstens 120 Euro. Es wird gestaffelt nach den Einkünften und Bezügen, die über dem derzeit geltenden Grundfreibetrag von 9.168 Euro (Stand: 2019) liegen. Grundlage für die Selbsteinstufung der Mitglieder ist eine Tabelle.

„Gemeinsam nach den Sternen greifen“ – Kampagne zur Europawahl

EU-Wahl 2019eu-gemeinsam.de

„Gemeinsam nach den Sternen greifen!“, lautet das Motto der Mission EineWelt-Kampagne zur EU-Parlamentswahl am So, 26. Mai 2019.

Das Zentrum Mission-EineWelt der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern schreibt dazu:
„Greifen Sie mit uns gemeinsam nach den Sternen für ein anderes Europa auf der Basis christlicher Werte, wie Menschenrechte, Gerechtigkeit, Flüchtlings-, Umwelt- und Klimaschutz. Für ein Europa im Dienste der Menschen, das seine Politik an der Umsetzung der Globalen Nachhaltigkeitsziele der UN bis 2030 orientiert („Sustainable Development Goals – SDGs“ www.Lernplattform-nachhaltige-Entwicklungsziele.de)

Himmelfahrtsgottesdienst im Grünen

Am Donnerstag, den 30. Mai 2019  erklingen am Jungferla wieder Posaunenklänge und Gesang.

Folgen Sie der Straße nach Röttenbach. Links biegt der Weg zwischen Bäumen hindurch und führt Sie auf eine Lichtung. Einen Wald-Gottesdienst unter freiem Himmel wollen wir dort zu Christi Himmelfahrt um 10 Uhr feiern. Wir hören den Vögeln zu und lassen unseren Blick wandern. Zwischen den raschelnden Baumkronen glitzert der Himmel uns entgegen. Unsere Gedanken schweifen: „Sollte Gott wirklich auf Erden wohnen?“ (1.Kön 8,27) Ein Sehnen: Gott, wo bist du? Herzliche Einladung zu einer Spurensuche besonderer Art, an besonderem Ort.

Evang.-Luth. Kirchengemeinde Baiersdorf  RSS abonnieren