Gottesdienste am 28. Juni und 5. Juli

ausweichenAn den beiden Sonntagen, 28. Juni und 5. Juli finden in Baiersdorf die Konfirmationsgottesdienste für die beiden Sprengel unserer Kirchengemeinde statt.

Wegen des durch die Corona-Situation stark eingeschränkten Platzangebots können in der St. Nikolauskirche leider nur Plätze für die Konfirmandinnen/Konfirmanden und ihre Familien angeboten werden.

Wir bitten daher die Gemeindeglieder, die an diesen Sonntagen einen Gottesdienst besuchen möchten, auf das Alternativangebot auszuweichen:

  • jeweils um 11 Uhr feiern wir Gottesdienst im Stockflethhaus

Kinderchor

Kinder singen

Kinder singen

In normalen Zeiten hört man Freitagnachmittag halb fünf im Gemeindehaus Kinder singen. Gocha sitzt am Klavier und übt neue Lieder mit den Kindern. Geplant war ein Auftritt in einem Gottesdienst und in einem Konzert. Das entfällt jetzt. Singen aber nicht. Gocha nimmt mit seiner Tochter jede Woche ein Lied auf, und alle sind eingeladen mitzusingen. Sobald es auch wieder mit den Grundschulen und den Kitas losgeht, starten wir wieder mit dem Kinderchor. Bis dahin singen wir halt online.

ACHTUNG! - ACHTUNG! - Ab heute, 3. Juli, singen wir wieder im Gemeindehaus! Bitte kommt alle!

Die Mucklas

Die Mucklas

Achtung an alle Mucklas!

Wir wissen leider noch nicht, wann wir uns wieder, wie gewohnt, jeden Freitag im Gemeindehaus treffen können.

Damit wir trotzdem in Kontakt bleiben, werden wir jede Woche eine kleine Überraschung hier auf unserer Homepage hinterlassen.
Diese ist wöchentlich ab der „Muckla-Zeit“ (Freitag 15:00 Uhr) für jeweils eine Woche abrufbar.
Jede*r ist eingeladen, unsere Ideen anzusehen und auszuprobieren.

Konfirmation 2020

Wir gratulieren unseren Konfirmandinnen und Konfirmanden herzlich und wünschen ihnen für dieses Fest und für ihr weiteres Leben Gottes Segen!

Altar St. Nikolaus

Als Kirchengemeinde freuen wir uns mit den Konfirmanden und dann Konfirmierten und begleiten sie mit der Bitte um Gottes Segen, wie er in der Konfirmation zugesprochen wird:

Gott, Vater, Sohn und Heiliger Geist
gebe dir seine Gnade
Schutz und Schirm vor allem Bösen,
Stärke und Hilfe zu allem Guten,
dass du bewahrt wirst
zum ewigen Leben.
Amen.

Gemeindeleben in Coronazeit III – vom Kirchenvorstand am 24. Juni beschlossen

Kurzfassung:

  • Kirchen sind zum Gebet geöffnet. Bitte halten Sie einen Mindestabstand von 1,5 m in alle Richtungen ein.
  • Beim Besuch der Gottesdienste nutzen Sie bitte die gekennzeichneten Plätze. Personen aus einem Haushalt können nebeneinander sitzen.
    Alle Besucherinnen und Besucher tragen eine Mund-Nase-Bedeckung beim Ein- und Ausgang, sowie beim Singen.
    Eingang in der St. Nikolauskirche über die Türen auf der Südseite; Ausgang über die Tür im Turm bzw. die Tür auf der Nordseite.
    Maximale Besucherzahl: St. Nikolaus: 29 bis 38 Personen im Kirchenschiff, 12 bis 22 Personen auf der Empore; Stockflethhaus: max. 33 Personen zzgl. Plätze im Freien (Abstandsregel!)
  • Bitte bringen Sie Ihre eigenen Gesangbücher mit!
  • Der pfarramtliche Geschäftsverkehr soll soweit wie möglich telefonisch oder per E-Mail geführt werden. Die Ansprechbarkeit für die Seelsorge bleibt uneingeschränkt gewahrt.
  • Für Veranstaltungen der Kirchengemeinde und die Bücherei gelten jeweils eigene Hygienekonzepte. Gemeindehaus und Stockflethhaus dürfen nur mit Mund-Nasen-Bedeckung betreten werden.

Besinnung

„Vertraut den neuen Wegen, auf die der Herr uns weist, weil Leben heißt: sich regen, weil Leben wandern heißt.“ (EG 395,1 i.A.)


N. Schwarz©GemeindebriefDruckerei.de

Bild: N. Schwarz©GemeindebriefDruckerei.de

Liebe Gemeinde,

im Leben gibt es keinen Stillstand, selbst wenn manche eintönigen Tage bei Ausgangsbeschränkung und verordneter sozialer Isolation etwas anderes behaupten. Lebenszeit verstreicht, unaufhaltsam läuft sie weiter, ganz unabhängig davon, was ich aus ihr mache. Festhalten oder überspringen kann ich sie nicht, nur den gekommenen Moment mit Leben füllen. Im Rückblick und in Erinnerungen kann ich zu meiner Lebenszeit zurückkommen, zu dem, was ich in ihr erlebt habe: Zeit unter Freunden, ein tiefes Gespräch, meine Schulzeit, eine Ausbildung, eine Hochzeit, das erste Kind, eine neue Chefin, der Tod eines Freundes, der Auszug der Kinder, der 60. Geburtstag, 70 Jahre alt werden, ein Umzug in eine neue Stadt. Manches kommt wie erträumt und erhofft. Anderes so ganz anders und herausfordernd. Das Leben ist eine Wanderschaft, die uns zu manchen Kreuzungen und Sackgassen führt und auf manchen Umweg zwingt, uns aber auch herrliche Landschaft und Aussichten schenkt. Sorgt euch nicht! Vertraut dem dynamischen Lebensstrom, der sich in jedem Augenblick um uns herum ergießt. Unser Herr Jesus weist uns darin einen Weg, einen Weg für uns bestimmt, den wir dann auch gehen können. Vertraut den neuen Wegen, auf die der Herr uns weist!

Evang.-Luth. Kirchengemeinde Baiersdorf  RSS abonnieren