Besinnung

Bild: © Marion Leineweber mit freundlicher Erlaubnis der Künstlerin„Sag mal, hörst du mir eigentlich zu? Hörst du, was ich sage?“

Wie oft habe ich wohl diese beiden Fragen schon selber gestellt? Ich weiß es nicht. Ich wünsche mir, dass mir zugehört wird, wenn ich etwas erzähle, erkläre. Aber wie oft höre ich gar nicht zu, wenn ein anderer spricht? Höre ich noch auf die Weihnachtsbotschaft oder drängen sich andere Töne in den Vordergrund? Kann und will ich das noch immer hören: Gott wird geboren als Mensch?

Musik im Stockflethhaus am 15. Dezember 2019, 19 Uhr

Stockflethhaus LangensendelbachDas Horn-Ensemble „Corno delicato“ stimmt auf Weihnachten ein

Wieder sind es wie bei den letzten Konzerten von „Corno delicato“ die acht Hornisten und Hornistinnen, die Sie am Sonntag, dem 15. Dezember um 19 Uhr im Stockflethhaus Langensendelbach weihnachtlich einstimmen möchten.
Nach einer bekannten weihnachtlichen Melodie am Anfang folgen festliche Klänge von Georg Friedrich Händel, Johann Pachelbel, Johann Sebastian Bach und anderen. Dann werden auch Advents- und Weihnachtslieder in klangvollen Bearbeitungen vorgetragen und es geht noch hinaus in die Weihnachtswelt anderer Länder, so dass es insgesamt ein stimmungsvoller Abend der Vorfreude auf Weihnachten werden kann.

Der Kirchenchor bittet Sie um Ihre Stimme!

Jede Stimme zähltHeute bitten wir Sie um Ihre Stimme per Internet für den Kirchenchor unserer Kirchengemeinde bei der Abstimmung über den VR-Förderpreis »Bank & Musik«.

Wir wurden für den Wettbewerb nominiert und nun entscheidet es sich, ob wir bei der Vergabe der Geldpreise mit 500 €, 750 €, 1.000 €, 2.000 € oder gar 3.000 € zum Zuge kommen!

Bis zum 31.12.2019 können Sie uns mit Ihrer Stimme unterstützen, indem Sie hier (https://www.vr-foerderpreis.de/bankundmusik3/) klicken, die Abstimmungsseite aufrufen:

Adventskranz und Adventskalender

Adventskerze„…erst eins, dann zwei, dann drei dann vier…“, der Adventskranz mit seinen vier Kerzen ist aus der Adventszeit nicht wegzudenken. Dabei ist der ursprünglich evangelische Brauch noch gar nicht so alt: 1839 erfand ihn der evangelische Theologe Johann Hinrich Wichern (1808–1881) – eigentlich als eine Art Adventskalender.  Im Betsaal des “Rauhen Hauses“ für bedürftige Kinder in Hamburg ließ er zum ersten Mal einen Kranz aus einem alten Wagenrad mit 24 Kerzen aufhängen: 20 kleine rote für die Werktage bis Weihnachten, vier dicke weiße für die Sonntage.

Brot für die Welt

Brot für die Welt 2019„Hunger nach Gerechtigkeit“

60 Jahre Brot für die WeltEin Kleinbauer in Peru bekommt für seine Bananenernte keine fairen Preise. Eine Frau aus Tansania hat zu wenig Saatgut, ihr Land ist ausgetrocknet ‒ sie kann sich und ihre Kinder nicht ernähren. Menschen aus der Gruppe der Dalit in Indien stehen in der sozialen Ordnung ganz unten und leben ohne Schutz. Menschen haben Hunger nach Nahrung, aber ebenso hungern sie nach Gerechtigkeit. Nach Gerechtigkeit in Form von fairen Preisen. Nach Gerechtigkeit bei der Verteilung von Gütern und Land. Sie hungern danach, in Würde gut leben zu können. Jesus Christus preist die selig, die nach Gerechtigkeit hungern. Er sagt ihnen zu: Sie sollen satt werden! In dieser Spur ist Brot für die Welt seit 60 Jahren unterwegs, den Hunger zu stillen. „Hunger nach Gerechtigkeit“ lautet deshalb das Motto der 61. Spendenaktion.

Singen im Advent

Singen im AdventSie möchten zu Hause Advent feiern, aber Ihnen fehlen die Noten oder Liedertexte?

In der dritten Auflage des Liederbuchs "Singen im Advent" sind über 50 klassische Lieder für Weihnachten und die Adventszeit von "A B C, die Katze lief im Schnee" über "Ihr Kinderlein kommet" bis hin zu "Zu Bethlehem geboren" enthalten.

Öffnungszeiten Pfarramt

GeschlossenLiebe Gemeindeglieder und Besucher*innen unseres Pfarramts,

in der Adventszeit (am 5., 12. und 19. Dezember) ist das Pfarramt nicht geöffnet.

Evang.-Luth. Kirchengemeinde Baiersdorf  RSS abonnieren