Kranzniederlegung im jüdischen Friedhof

Baiersdorf Juedischer Friedhof 021Wie jedes Jahr wollen wir an die Opfer der Pogromnacht und der Verfolgung von Menschen wegen ihres Glaubens oder ihrer politischen Überzeugung durch das nationalsozialistische Regime in Deutschland gedenken. Gerade in diesem Jahr nach dem Anschlag auf die Synagoge in Halle und dem Wiedererstarken der rechtsextremen Szene wollen wir als Evangelische Kirchengemeinde ein Zeichen der Solidarität mit unseren jüdischen Mitbürgern setzen. Deshalb werden die Konfirmandinnen und Konfirmanden unserer Kirchengemeinde die Kranzniederlegung am Freitag, 8. November 2019 um 15:30 Uhr mitgestalten.

Wir rufen alle Mitglieder der Kirchengemeinde auf, durch ihre Teilnahme an der Kranzniederlegung zu zeigen, dass uns das Miteinander der unterschiedlichen Religionen, politischen Überzeugungen und Nationalitäten in unserer Stadt und in unserem Land unverzichtbar ist.

➥Männliche Teilnehmer werden gebeten eine Kopfbedeckung zu tragen.

Vor der Kranzniederlegung bietet das Stadtführerteam der Agenda-Gruppe "Kultur und Soziales" einen Erinnerungsgang "Die sprechenden Steine" an. Treffpunkt ist um 13:30 Uhr in der Judengasse bei der Sparkasse.

Quellenangaben: 
Bild: Janericloebe [CC BY 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by/3.0)]
Text: Auszüge aus dem Amtlichen Mitteilungsblatt der Stadt Baiersdorf, 52. Jahrgang Nr. 11, S. 2

verfasst von: