„Gemeinsam nach den Sternen greifen“ – Kampagne zur Europawahl

EU-Wahl 2019eu-gemeinsam.de

„Gemeinsam nach den Sternen greifen!“, lautet das Motto der Mission EineWelt-Kampagne zur EU-Parlamentswahl am So, 26. Mai 2019.

Das Zentrum Mission-EineWelt der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern schreibt dazu:
„Greifen Sie mit uns gemeinsam nach den Sternen für ein anderes Europa auf der Basis christlicher Werte, wie Menschenrechte, Gerechtigkeit, Flüchtlings-, Umwelt- und Klimaschutz. Für ein Europa im Dienste der Menschen, das seine Politik an der Umsetzung der Globalen Nachhaltigkeitsziele der UN bis 2030 orientiert („Sustainable Development Goals – SDGs“ www.Lernplattform-nachhaltige-Entwicklungsziele.de)

Spielräume für Menschenrechte bedroht

Angesichts von nationalen Egoismen und zunehmenden rechtspopulistischen Tendenzen drohen bei einer entsprechenden Verschiebung der Mehrheitsverhältnisse im EU-Parlament dort die Spielräume für Menschenrechte und globale Gerechtigkeit immer kleiner zu werden. Deshalb gehen Sie zur Wahl und wählen Sie die Kräfte, die sich für ein anderes Europa einsetzen.

Ein anderes Europa ist nötig!

Auch wenn die EU in ihrer bisherigen Form und Politik als neoliberales Projekt durchaus fragwürdig und stark reformbedürftig ist, glauben wir, dass ein anderes Europa möglich und nötig ist. Ein Europa, in dem Menschenrechte (auch für Geflüchtete) und Arbeitnehmer*innenrechte Vorrang vor Profit haben, in dem hohe Umwelt- und Sozialstandards gelten — auch für Unternehmen entlang ihrer globalen Lieferketten. Ein Europa, das transnationale Konzerne und Finanztransaktionen effektiv besteuert, das sich für einen gerechten und fairen Welthandel einsetzt sowie eine engagierte, konsequente Umwelt– und Klimaschutzpolitik verfolgt.

Machen Sie mit!

Unter eu-gemeinsam.de können Sie per E-Mail die Kandidat*innen auffordern, sich ernsthaft für ein Europa der Menschenrechte und für die Menschen einzusetzen. Oder Sie bestellen dort kostenlos, Plakate, Aufkleber und Postkarten-Sets, die sie an die verschiedenen Parteien senden. Machen Sie der Politik deutlich, dass Sie kein Europa für die Konzerne, sondern ein solidarisches Europa wollen, das für Fairness und Gerechtigkeit weltweit steht!
Lassen Sie uns gemeinsam nach den Sternen greifen — für ein anderes Europa!“