Friedhofsverwalter*in (m/w/d) in Teilzeit gesucht

Die Evang.-Luth. Kirchengemeinde Baiersdorf sucht ab dem 1. Juli 2021 für den Friedhof eine*n

Friedhofsverwalter*in (m/w/d) in Teilzeit (4 Wochenstunden).

Ihr Aufgabengebiet:

  • Durchführung der Vergabe der Grabnutzungsrechte
  • Beratung und Prüfung der Grabbelegung
  • Gebührenbescheide erstellen
  • Durchführung der Verlängerung des Grabrechtes nach Ablauf der Belegungsfristen
  • Erstellen von Einnahme- und Ausgabebelegen
  • Elektronische Erfassung und Pflege der Grabbelegung
  • Koordination der Pflege der Außenanlagen

Wir erwarten eine abgeschlossene kaufmännische oder Verwaltungsausbildung oder eine vergleichbare Ausbildung. Sie verfügen über gute Kenntnisse im Bereich Büroorganisation und EDV sowie die Bereitschaft, sich kurzfristig in die Fachprogramme einzuarbeiten. Sie arbeiten eigenverantwortlich, zuverlässig und gewissenhaft.

Wir bieten Ihnen:

  • eine angenehme Arbeitsatmosphäre
  • eine Vergütung je nach persönlichen Voraussetzungen nach Tarif TV-L in Verbindung mit der kirchlichen Dienstvertragsordnung (DiVO) bis Entgeltgruppe 6
  • eine Jahressonderzahlung, eine zusätzliche Betriebliche Altersvorsorge
  • Zusätzliche freie Tage an Buß- und Bettag, Heiligabend sowie an Silvester
  • ein unbefristetes Arbeitsverhältnis

Wünschenswerterweise, aber nicht zwingend, gehören Sie der Evang.-Luth. Kirche in Bayern an oder einer anderen Kirche / kirchl. Gemeinschaft, die der Arbeitsgemeinschaft der christlichen Kirchen (AcK) in Deutschland angeschlossen ist. Schwerbehinderte Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung an die Evang.-Luth. Kirchengemeinde Baiersdorf, Kirchenplatz 5, 91083 Baiersdorf, z.Hd. von Frau Pfrin. Jahn, oder per mail an pfarramt.baiersdorf@elkb.de (nur im PDF-Format).

Hinweis zum Datenschutz: Mit der Einsendung Ihrer Bewerbungsunterlagen erteilen Sie uns die Erlaubnis, Ihre persönlichen Unterlagen einzusehen und relevante Daten ausschließlich für das Bewerbungsverfahren bis zu dessen Ende zu speichern und zu verarbeiten. Alle Dateien bzw. Daten sowie deren Verarbeitungen werden nach Ablauf des Bewerbungsverfahrens gelöscht.