Aus dem Home-Office

Claudia Engelhardt / Kindergartenleiterin, 26.03.2020

Heute möchte ich schöne Grüße aus meinem „provisorischen“ Home Office schicken.

Ich habe mich gut mit Arbeit eingedeckt (vieles bleibt im normalen Kindergartenbetrieb auch mal liegen) und in welcher Ruhe ich doch jetzt so viel schaffe….aber dennoch ist es ein wenig eintönig: Ich vermisse die kleinen Unterbrechungen von Kindern oder Mitarbeitern im Büro . Keiner der mit dem Bobby Car mal einen Abstecher zu mir an den PC macht und mich fragt : „Was machst du denn da?“ oder die lieben Mitarbeiterinnen, die mir mal schnell einen Kaffee vorbei bringen. Ich bin zwar täglich mit dem Kindergarten in Kontakt, aber es ist trotzdem nicht das Selbe vor Ort zu sein.