Das Gemeindeleben in der Zeit der Ausgangsbeschränkungen

  1. CoronaAuch die Kirchengemeinde Baiersdorf beteiligt sich an den allgemeinen Maßnahmen, die Ausbreitung des Corona-Virus durch Minderung der Sozialkontakte zu verlangsamen. Darum werden bis auf Weiteres die Veranstaltungen eingestellt.
  2. Der Kindergarten ist bis auf eine Notgruppe geschlossen.
  3. Der Landeskirchenrat der ELKB empfiehlt dringend, bis auf Weiteres die Gottesdienste abzusagen, außer bei Bestattungen.
  4. In der Nikolauskirche und dem Stockflethhaus wird bis auf Weiteres zu den üblichen Gottesdienstzeiten die Kirche geöffnet sein, ab April die Nikolauskirche täglich.
  5. Ein Aushang wird darauf hinweisen, dass sich gleichzeitig nicht mehr als 5 Personen im Kirchenraum aufhalten dürfen.
  6. Zu den üblichen Gottesdienstzeiten wird geläutet.
  7. Die Pfarrerinnen stehen zur Seelsorge zur Verfügung, auch zu den üblichen Gottesdienstzeiten in den kirchlichen Räumen.
  8. Am Pfarramt wird mit einem Aushang darauf hingewiesen, dass pfarramtlicher Geschäftsverkehr sich auf dringende Angelegenheiten wie die Anmeldung einer Bestattung beschränken soll. Die Ansprechbarkeit für die Seelsorge bleibt aber uneingeschränkt gewahrt.
  9. Auf der Website der Kirchengemeinde werden Hinweise zu weiteren geistlichen Angeboten zu finden sein.
  10. Für die Gestaltung von Karfreitag und Ostern wird nach Wegen gesucht, die der Bedeutung der Feste gerecht werden.

„Suchet der Stadt Bestes“, heißt es beim Propheten Jeremia. Mit diesen Maßnahmen beteiligt sich die evangelische Kirchengemeinde daran und grüßt mit den Wortes des Paulus: „Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit uns allen.“

Der Kirchenvorstand, 17.3.2020