Brot für die Welt

Brot für die Welt

Brot für die Welt 2018„Hunger nach Gerechtigkeit“

unter diesem Motto steht die 60. Aktion Brot für die Welt, die am 1. Advent eröffnet wurde. Seit 60 Jahren kämpft Brot für die Welt für die Überwindung von Hunger, Armut und Ungerechtigkeit. In dieser Zeit wurde Beachtliches erreicht: Gemeinsam mit Partnerorganisationen weltweit und getragen von so Vielen in evangelischen und freikirchlichen Gemeinden in Deutschland konnten wir Millionen Menschen dabei unterstützen, ihr Leben aus eigener Kraft zu verbessern. Dabei zählt für Brot für die Welt jede und jeder Einzelne und die Verheißung, dass alle „das Leben und volle Genüge“ haben sollen (Johannes 10,10).

Es bleibt aber noch viel zu tun: Jeder neunte Mensch hungert und hat kein sauberes Trinkwasser. Millionen leben in Armut, werden verfolgt, gedemütigt oder ausgegrenzt. Die einen bauen ihren Wohlstand auf Kosten anderer aus. Das soll und muss nicht sein! Es ist genug für alle da, wenn wir gerecht teilen. In einer Welt, deren Reichtum wächst, darf niemand zurückgelassen werden.

Die Kirchengemeinde Baiersdorf sammelt in den Gottesdiensten am 1. Advent und am Heiligen Abend für Brot für die Welt.

Besinnung

Liebe Gemeinde,

GeschenkWeihnachten steht vor der Tür und ich frag ein Kind: Sag mal, was wünscht du dir dieses Jahr?

Und Wünsche gibt es viele. Ob alle erfüllt werden müssen? Sicher nicht. Aber es ist doch schön, zu schenken und beschenkt zu werden. Aber es kann durchaus auch anstrengend sein.

Adventskranz und Adventskalender

Adventskerze„…erst eins, dann zwei, dann drei dann vier…“, der Adventskranz mit seinen vier Kerzen ist aus der Adventszeit nicht wegzudenken. Dabei ist der ursprünglich evangelische Brauch noch gar nicht so alt: 1839 erfand ihn der evangelische Theologe Johann Hinrich Wichern (1808–1881) – eigentlich als eine Art Adventskalender.  Im Betsaal des “Rauhen Hauses“ für bedürftige Kinder in Hamburg ließ er zum ersten Mal einen Kranz aus einem alten Wagenrad mit 24 Kerzen aufhängen: 20 kleine rote für die Werktage bis Weihnachten, vier dicke weiße für die Sonntage.

Evang.-Luth. Kirchengemeinde Baiersdorf  RSS abonnieren